Drucken
Zugriffe: 1995

 

4. Süddeutsche Meisterschaft & 1. ARTAX Cup am 4. und 5. Mai 2007 in Sersheim

Nachdem bei der 3. Süddeutschen Meisterschaft im Juli 2006 von verschiedenen Seiten Kritik laut wurde, dass aufgrund der doch (noch!) relativ kleinen Schar von Teilnehmern das "Drumherum" etwas zu kurz kommt, haben Robert und ich beschlossen, die diesjährige Süddeutsche Meisterschaft der SPI in das nunmehr 29. Internationale Schwarzpulverturnier des SV Sersheim zu integrieren.  Auch wenn das Wetter nicht ganz so mitgespielt hat wie im letzten Jahr beim 28. Schwarzpulverturnier - in Summe hat es - wie jedes Jahr - gestimmt.

Als  "Sahnehäubchen" obendrauf konnte dann noch der 1. ARTAX-Cup nach Sersheim geholt werden. Hierzu reiste der Junior-Chef der Fa. ARTAX (www.ARTAX.NET) extra aus Brescia (Italien)  nach Sersheim, um am Samstag den interessierten Teilnehmern die ARTAX-Produktpalette vor Ort höchstpersönlich zu präsentieren. Als Preis des 1.ARTAX-CUP war seitens ARTAX eine Luntenpistole ausgelobt, die im Rahmen einer Lotterie unter allen Startern, die am Freitag oder Samstag bei beiden Veranstaltungen (29. Sersheimer Schwarzpulverturnier + 4. Süddeutsche Meisterschaft) an den Start gingen, ausgelost wurde.

Die Einbindung der SDM in das Sersheimer Vorderladertreffen ist von allen Teilnehmern gut auf- und angenommen worden. Daher werden wir diesen Austragungsmodus bis auf Weiteres so beibehalten und auch im nächsten Jahr am 02. und 03.Mai 2008 unsere dann 5. Süddeutsche Meisterschaft in Sersheim ausrichten.

Vorankündigung für 2008:  Der SV Sersheim feiert nächstes Jahr  das 30. Internationale Vorderladerturnier und Allessandro hat uns zugesagt, am 02. und 03. Mai ebenfalls wieder nach Sersheim anzureisen,  um dann den 2. ARTAX-Cup in Sersheim auszurichten. Hierzu tüftelt er noch ein kleines Wettkampfprogramm mit ARTAX-Waffen aus, die er dann zu Test- und Wettkampfzwecken zur Verfügung stellt. Große Ereignisse werfen eben Ihre Schatten voraus.

Wie üblich bemühe ich mich nachfolgend, den Namen Gesichter zu geben und allen Teilnehmern das Ereignis wieder in Erinnerung zu rufen, wann immer Sie dieses möchten. So haben wir immerhin schon 4 Jahre SPI-Geschichte archiviert und ich bin stolz darauf, dass wir unsere Teilnehmerzahl dieses Jahr in Sersheim beinahe verdoppeln konnten.

Die dazugehörigen Fotos findet ihr im Fotoalbum unter der Rubrik 2007.

Juniorchef Allessandro Lussignoli  mit Ehefrau Sarah:

Das Großzelt morgens so gegen 9 Uhr.....

SPI-Gründungsmitglied Georg Buchmiller (GEBU)

Das Zeltlager...

Eindrücke vom Lagerleben.....

Ein Bummel durch die Stände  - viele schon seit Jahrzehnten am "Stammplatz"

Und damit niemand verhungert, hat sich SPI-Neumitglied Markus schwer ins Zeug gelegt:

Auch dieser Brief wird seinen Empfänger im Western-Lager erreichen.

Aufgrund des intensiven Rahmenprogrammes gibt es dieses Mal nicht viele Bilder von
den Schießständen - aber der Jochen war mit seiner Kanone wieder mit von der Partie:

Und darum ging es am 04. und 05. Mai 2007:

Hier der  von der Fa. ARTAX gestiftete Preis noch einmal in Nahaufnahme:

Doch zunächst zu der Siegerehrung:

Da wir nicht alle Teilnehmer beim Empfang Ihrer Urkunden und Pokale ins Internet stellen können,
nachfolgend stellvertretend ein paar Bilder. Es geht aber kein Bild verloren und jedes Bild, das von
mir seit Gründung der SPI gemacht wurde, ist archiviert.

Die dazugehörigen Fotos findet ihr im Fotoalbum unter der Rubrik 2006.

Frank Eufe aus Königs Wusterhausen - unser Repräsentant im Land Brandenburg,
hier einmal als Gast ganz auf "schwäbischem Boden"

Jochen Mann - der schon legendäre Sersheimer Kanonier:

Und hier der Karl-Heinz Weber aus bayerischen Gefilden:

Auch die Jugend und damit auch unsere Zukunft war mit dabei: Dominik-Felix Notz

Auch immer wieder mit dabei: das Ehepaar Angela und Gerhard Winter (GEWI)


Nach der Siegerehrung kam dann noch der Preis der Fa. ARTAX zur Verlosung.

Der glückliche Gewinner war SPI-Mitglied Georg Ostermeier. Es ist schön, wenn
ein solch seltenes und wertvolles Stück nicht irgendwo als Dekostück über einem
Kamin landet. Wer den Georg kennt, weiß, dass er mit der Luntenpistole spätestens
auf der Deutschen Meisterschaft antreten wird.

Die Luntenpistole (Modell CORSAR), fand in Portugal zwischen Ende 1500 und
Anfang 1600 während der Regierungszeit von König Giovanni IV vielfach Verwendung
Die Piraten bevorzugten diese Pistole wegen des längeren Laufes, der damals wie
heute für eine hohe Treffersicherheit sorgt. Nähere Infos zu diesem besonderen Stück
gibt es im ARTAX-Katalog auf Seite 18,  der bereits an jedes SPI-Mitglied versandt wurde.

Hier der Georg, als Ihm von Allessandro Lussignoli  gerade der Preis überreicht wird.
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß und Freude mit dem schönen und seltenen Stück.

Und hier zum Schluss noch ein Gruppenbild mit zufriedenen Ausstellern, Teilnehmern,
Ausrichtenden und Veranstaltern: von links:

Helmut Leiser, Allessandro Lussignoli, Melanie und Joachim Raddatz, Gerhard Winter und
na wer kennt den nicht: Robert Supper alias "Graubart"


In der großen Hoffnung, alle Teilnehmer im nächsten Jahr am 02.,und 03. Mai 2008 wieder zu treffen
und einem ganz großen Dankeschön an die Kameraden vom SV Sersheim, die uns wie in jedem
Jahr mit viel Herz empfangen und bewirtet haben, verbleibe ich

mit kameradschaftlichen Grüßen

Helmut


Autor: Helmut Leiser
Bericht online seit: 14.05.2007