Drucken
Zugriffe: 2893

Auch Deine Stimme ist wichtig zur Petition gegen

die Waffenrechtsänderung der EU!

Hier gelangst Du direkt zum Einspruchsformular der Europäischen Kommission.

 

Hallo SPI-Mitglieder und alle anderen Sportschützen, sowie Legal-Waffen-Interessierte,

im Windschatten der Menschen verachtenden Attentate von Paris versucht die EU-Kommission nun Tatsachen auf dem Gebiet des Waffenrechts zu schaffen. Nachfolgend einige "Highlights":

- Halbautomatische Waffen sollen verboten werden.

- Künftig soll eine Erlaubnis zum Besitz von Waffen nur noch befristet (maximal fünf Jahre) gewährt werden (7); Art. 7 Abs. 4 neu.

- Die Mitgliedstaaten sollen standardisierte medizinische Tests vorhalten, damit man entweder eine waffenrechtliche Erlaubnis erhalten aber sie verlängern lassen kann (6); Art. 5 Nr 1 (b) neu.

- Der Internethandel mit Waffen und Munition soll stark eingeschränkt werden.

- Die Umsetzungsfrist (also die Frist, bis wann die neue Regelung in nationales Recht, also Bundesrecht überführt werden muss) soll drei Monate betragen (Art. 2 1.). (Diese Frist ist eigentlich lächerlich; normalerweise beträgt sie zwei Jahre; eine derartige Frist spottet jedem demokratischen Verfahren)

Da der Richtlinienentwurf erhebliche Auswirkungen auf unseren Sport hat, wurde europaweit eine Petition auf www.change.org gestartet, mit dem Ziel, diese zu verhindern bzw. abzuschwächen, - sofern noch möglich.

Viele haben die Petition „Council of the European Union: EU : You cannot stop terrorism by restricting legal gun ownership." bereits unterschrieben.

Aber jede weitere Stimme zählt und zeigt den Eurokraten, dass wir Bürger dieses so nicht akzeptieren wollen!

Macht Ihr auch mit? Hier geht es zur Petition:

http://www.change.org/p/council-of-the-european-union-eu-you-cannot-stop-terrorism-by-restricting-legal-gun-ownership

Den entsprechenden Artikel beim FWR findet Ihr hier: 

http://www.fwr.de/was-gibt-es-neues/newsdetails/eu-kommission-legt-vorschlag-zur-aenderung-der-feuerwaffenrichtlinie-vor/

 

GunBoard.de

Hallo SPI-Mitglieder und Alle anderen Sportschützen, sowie Legal-Waffen-Interessierte,

ungeheuerliche Dinge geschehen im Umfeld der Arbeitsgruppe Schusswaffen der EU-Kommission, um den Vorsitzenden Fabio Marini und Cécilia Malmström.

Analog zu den nachgewiesenen Manipulationen beim "Einhandmesserführverbot" durch den ehemaligen Berliner Innensenator Körting, der mit einem manipulierten Überwachungsvideo diesen Schwachsinn ins Gesetz hat heben lassen, wird von der zuvor schon in ähnlichem Umfang agierenden und zum Glück bisher gescheiterten Malmström sowie Marini nun mit bewusst falsch gedeuteten Zahlen gearbeitet.

Aufbereitet und zerpflückt hat diesen Schund die rege Gruppe von Firearms United, einem losem europäischem Zusammeschluss von legalen Waffenbesitzern.

Hier nachzulesen: http://www.gunboard.de/topic/55792-europa-hat-ein-problem-mit-feuerwaffen/?do=findComment&comment=528240

Die 5 Bürger möchten darauf hinweisen, das neben der schon wichtigen Mitzeichnung der beiden Petitionen uns Waffenbesitzern sich nun die einmalige Chance bietet, direkt zum Gesetzgebungsverfahren Kommentare an das EU-Parlament zu senden!

Diese historisch wichtige Chance darf nicht ungenutzt bleiben. Wie dort am besten vorzugehen ist, ist in obigem Beitrag und im dort enthaltenen Link zu A4S nachzulesen.

Wir möchten eindringlich darum bitten, dass diese Möglichkeit genutzt wird und die legalen und rechtstreuen Waffenbesitzer möglichst großflächig von diesem Intrigenspiel erfahren. Aktiviert Deine Mailverteiler und verbreitet die Infos (z.B. durch Mitsendung des A4S-Links) bei Rundenwettkämpfen, Trainings, Jagden, Sammlertreffen und sonstigen Möglichkeiten. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Deine 5 Bürger